Neue heisse Scheisse: Two Door Cinema Club.

Bloc Party, Arctic Monkeys, The Editors, Slut, Foals, Broken Social Scene, Whitest Boy Alive, Death Cab for Cutie und Phoenix – das sind nicht nur alles exzellente Bands. Sondern auch die stylistisch überaus vielfältigen Referenzen, die mir bei der Recherche nach einer jungen, neuen, frischen Band über den Weg gelaufen sind, auf die ich soeben von einem Freund aufmerksam gemacht wurde (ich würde übrigens auch noch Vampire Weekend mit in den Topf schmeissen).

Der Name der Band: Two Door Cinema Club

Dabei handelt es um drei Jungs aus Irland, die seit 2007 gemeinsam Musik machen und dabei einen Sound an den Tag legen, der eben wirklich extrem variantenreich ist, so dass die Band jetzt schon in diversen Blogs und Magazinen als ein „next big thing“ gehandelt wird – und das obwohl das Debütalbum erst im Februar 2010 erscheinen wird und bislang lediglich eine EP und selbstverständlich diverse Auftritte auf renommierten Festivals in diesem Sommer zu Buche stehen, wie beispielsweise das Glastonbury.

Viel mehr weiß ich auch nicht über die Band (ausser dass die Drums vom Laptop kommen), daher halte ich mich mit weiteren Kommentaren zurück. Allerdings möchte ich mich zumindest zu der Prognose hinreissen lassen, dass wir nächstes Jahr einiges von den Jungs hören werden. Bisher haben mir ausnahmslos alle Songs sehr zugesagt.


Die Single I can Talk


Do you want it all


Something good can work – mit schönen Grüßen von Phoenix

Am 7. April 2010 steht derzeit ein Konzert im Gebäude 9 in Köln auf dem Plan. Sollte mir aus beruflichen Gründen nichts dazwischen kommen, dann werde ich mit Sicherheit dort sein – und natürlich auch hier berichten.

Schönes Wochenende!

16 Kommentare

Eingeordnet unter Hast du Töne!?

16 Antworten zu “Neue heisse Scheisse: Two Door Cinema Club.

  1. Ja, das weiß durchaus zu gefallen. Was Phoenix angeht: ich vertrete ja schon seit Release von Wolfgang Amadeus Phoenix die feste Meinung, dass es das beste Album des Jahres 2009 sein wird. Bisher hatte ich keinerlei Grund, in dieser Ansicht zu wanken. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich in diesem Jahr kein perfekteres Lied mehr hören werde als das großartige „Rome“.

  2. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich mich mit dem Album nie auseinangersetzt habe, sondern mich nur auf das Hören der im Radio gespielten Songs in diesem Jahr beschränkt habe.

    Durch Dein flammendes Plädoyer werde ich mich mit Sicherheit am Wochenende mal damit auseinandersetzen!

    Aber die paar verfügbaren TDCC-Songs laufen hier gerade auf Dauerrotation im Büro…

  3. HA!
    Ich habe gerade auch festgestellt, dass es eigentlich ein ziemlich cooler Move ist, am Tag der WM-Auslosung eine Band aus Irland hier zu präsentieren – die lustigerweise von einem französischen Label gesignt wurde in diesem Jahr (Maison Kitsune)…

    Sachen gibt’s.

  4. Nur damit du „Rome“ an diesem Wochenende auch ganz bestimmt nicht verpasst: http://www.youtube.com/watch?v=-IkcmsBIK3M

    Ohne Scheiss: das ist das perfekte Lied. Full stop.

  5. Hmm, also ganz ehrlich: „Rome“ ist ein guter Song, aber meines Erachtens nicht mal ansatzweise einer der besten 5 des Jahres – nicht mal einer der besten von Phoenix.
    Nichtsdestotrotz, wie gesagt, ein guter Song und dem Album werde ich definitiv eine Chance geben.

  6. Wann

    Na geht doch.😉
    Bei den Referenzen kann das ja fast nur gut sein, wobei Song 2 schon fast nervig wird. Song 1 gefällt mir am besten. Kommt der Name der Band von Mystery Jets – Two Doors Down? http://www.youtube.com/watch?v=K2Dl3VQ2K2U

    Ansonsten hat Knurru Recht mit seiner Album-Empfehlung für Phoenix. Der Song „Rome“ hat allerdings unter einer Top 100 für 2009 nichts zu suchen.

  7. Ich arbeite ja nicht umsonst im Dienstleistungsbereich, also ist mir der Wunsch meiner Kunden Leser natürlich Befehl. =)

    Mein persönlicher Favorit ist ja eigentlich Song 2, aber damit stehe ich halbwegs alleine da, wobei ich Vorbehalte diesem Stück gegenüber schon nachvollziehen kann. Song 1 ist auf jeden Fall exzellent, und ich werde ihn hoffentlich kommendes oder übernächstes Wochenende auf Partytauglichkeit testen können.

  8. @Wann @Hirngabel

    Wie gut, dass Geschmäcker verschieden sind. Mir ging „Rome“ vom ersten Hören an nicht mehr aus dem Kopf heraus und ist ganz sicher eins der drei mir liebsten Lieder diesen Jahres. Aber ich kann voll und ganz verstehen, wenn ihr da anderer Meinung seid. Kann ja meine Faszination dafür selbst nicht ganz verstehen.

  9. Klar, Musik ist ja doch auch immer eine sehr persönliche Sache, wo beim Hören doch auch sehr häufig die Umstände mit reinspielen, wie man einen Song tatsächlich findet.
    Zumindest geht es mir so, dass ich manche Songs halt vor allem deshalb super gerne mag, weil ich mit ihnen bestimmte Erinnerungen, bestimmte Situationen unmittelbar verbinde. Selbst wenn es die Stücke an sich „qualitativ“ gar nicht so richtig hergeben würden.

  10. Wann

    Och ne, Knurru mit unterschiedlichen Geschmäckern musst Du jetzt nicht kommen. Da erübrigt sich jede Diskussion. Ich bin da eher bei Hanni. Es gibt durchaus Stücke, die „qualitativ“ nicht so viel hergeben, die man aber trotzdem mag, die sogar Lieblingslieder sein können.
    Einer meiner Lieblingssongs aus 2008
    infant color – Arms And Bears
    http://www.lastfm.de/music/infant+color/_/Arms+And+Bears?autostart
    Das klingt so schön leidend und erinnert mich an „Run“ von Snow Patrol. Da ich jetzt nicht sehr musikalisch bin, kann ich nicht beschreiben, was den Song sonst noch besonders für mich macht. Ändert aber nichts daran, dass das ein Ohwurm bei mir ist.

  11. Ich meinte das auch so wie Hanni, habe aber dummerweise zur Geschmacks-Plattitüde gegriffen. Es möge mir dafür verziehen werden.

    Und wenn wir schon mal dabei sind: einer meiner weiteren Lieblingssongs in diesem Jahr ist eindeutig der hier: http://vimeo.com/3468763 Abseits von diesem Song kenne ich von der Band rein gar nichts. Aber völlig egal: Black Wax hat mich „gerockt“ wie wenig andere Songs 2009.

  12. Dir sei verziehen. Spätestens nach der tollen Songempfehlung! =)
    Der Titel von Danananananakroyd weiß wirklich sehr zu gefallen. Wenn ich mir allerdings ein paar andere Stücke von ihnen anhöre, dann ist das nur so bedingt mein Fall. Erinnert teilweise ein wenig A.

    Wäre übrigens sehr interessiert, wenn Du es schaffen würdest um den Jahreswechsel rum, einen Best of 2009-Sampler zusammenzustellen!

  13. Wann

    Danananananakroyd waren ja beim Reeperbahnfestival. Die habe ich aber ausgelassen, weil ich da vorher ein Paar Stücke zur Probe gehört habe. Das müssten vermutlich eher welche aus Hannis Bereich gewesen sein. Das von Kurru vorgestellte Stück gefällt mir nämlich auch. Ich wäre auch gegenüber einem Best of 2008-Sampler von Knurru nicht abgeneigt. 2009 hat ja noch etwas Zeit.

  14. Nuja, 2008 ist doch mittlerweile sowas von 2007. Also, Augen nach vorne und auf 2009 schauen.

  15. Ich wäre froh, wenn ich das mit dem Sampler schaffen würde. Generell wäre ich froh, wenn ich mal wieder dazu kommen würde, überhaupt irgendwas zu bloggen. Aber wie sagt man so schön: Neues Jahr, neues Glück?

    2008 ist allerdings echt schon fast zu lange her.

  16. Naja, ich werde mal schauen, ob ich es über die Feiertage hinbekomme, eine Bandliste für 2008 zusammenzustellen. Das sollte, zumindest wenn ich auf Songauswahlen und Hintergrundinfos und Linksammlungen verzichte, eigentlich recht schnell machbar sein.
    Konzentrieren werde ich mich allerdings eher darauf, einen 2009er-Sampler zusammenzustellen.

    @Knurru
    Nur Mut! =)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s