Hirngabels kleiner Serienguide zur Season 08/09: Damages, Dexter.

In dieser Rubrik wird es, ähnlich wie im letzten Jahr, wieder meine Eindrücke zu den Serien geben, die ich in den letzten rund 12-15 Monaten gesehen habe. Meine Einschätzungen sind subjektiv, aber unumstößlich und können sich auch durchaus mal auf Serienstaffeln beziehen, die schon etwas älter sind. In alphabetischer Reihenfolge wird es hier nach und nach kurze Kommentare zu jeder dieser Serien geben.

Bisher besprochen:

Die „Misfits“
Being Erica
Better Off Ted
The Big Bang Theory
Breaking Bad
Burn Notice
Californication
Chuck
Crusoe

=========================================

Damages

Eines der wirklich exzellenten Neustarts im Jahr 2007 war mit Sicherheit das Glenn Close-Vehikel „Damages“ des Cable Networks FX über eine junge Anwältin (Rose Byrne), die in einen Sog von Gewalt, Verschwörungen und Intrigen gerät, als sie einen Job bei der renommierten Kanzlei von Patti Hewes (Close) annimmt. Wirklich hervorragendes Drama, fesselnd inszeniert – allerdings auch keine ganz leichte Kost.
In Season 2 hat mich die Serie phasenweise nicht mehr ganz so begeistern können, trotz erneutem Staraufgebot was die Darstellerriege angeht: Zu Byrne und Close, sowie weiterhin Ted Danson, gesellen sich noch so illustre Namen wie Timothy Olyphant, Marcia Gay Harden und William Hurt.
Dennoch ist es nach wie vor eine wirklich hervorragende Serie, die sich weit über dem Schnitt befindet und wenig mit „normalem“ Fernsehniveau zu tun hat, sondern definitiv einer Ausstrahlung auf der großen Leinwand würdig wäre – wenn man das denn noch so sehen will.

Meine Wertung: 9 von 10 Gabeln [für Season 2]

Dexter

Auch bei Dexter muss ich in diesem Fall sagen, dass ich etwas mehr Probleme mit der betreffenden Staffel (in diesem Fall Nummero 3) hatte – was diesmal sogar zu einer Herabstufung führt. Von 10 auf 9 ist allerdings mit Sicherheit noch immer ein absolut hohes Niveau, denn mit der Einführung von Miguel Prado (großartig: Jimmy Smits) gelingt den Machern auch in dieser Season wieder ein sehr beeindruckender Schachzug, um Dexter in neue Konflikte und Situationen zu stürzen. Etwas schwächer hingegen, der ganze Story-Arc um Debra und ihr Beziehungsgeflecht zu Anton und Quinn.

Meine Wertung: 9 von 10 Gabeln [für Season 3]

5 Kommentare

Eingeordnet unter Serientäter

5 Antworten zu “Hirngabels kleiner Serienguide zur Season 08/09: Damages, Dexter.

  1. Juhu! Es regnet neue Seriengabeln! Zu „Damages“ kann ich nun nichts sagen, dafür habe ich die dritte Staffel um unseren liebsten Serienkiller ähnlich wahrgenommen wie du. Jimmy Smits ist mir erst kürzlich besonders in „The West Wing“ ans Herz gewachsen, da ist seine Rolle in „Dexter“ doch einmal ganz anders…😉

  2. Schauen wir mal ob es wirklich Regen ist oder nur ein Schauer. =)

    Jimmy Smits war definitiv das Highlight der dritten Staffel bei DEXTER – und wäre sicherlich ein weiterer Grund sich endlich mal an West Wing ranzumachen…

    Damages kann ich nur empfehlen. Sind ja bislang erst 26 Folgen oder so, also durchaus „einbaubar“. Und sollte Deinen Geschmack auch treffen.

  3. Pingback: Hirngabels kleiner Serienguide zur Season 08/09: Friday Night Lights, Fringe. « Hirngabel

  4. Pingback: Hirngabels kleiner Serienguide zur Season 08/09: Gossip Girl, Grey’s Anatomy, Heroes, House. « Hirngabel. Reisen, Leben, Popkultur.

  5. Pingback: Hirngabels kleiner Serienguide zur Season 08/09: Der ganze Rest. « Hirngabel. Reisen, Leben, Popkultur.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s