Die Spätzlegabel – UEFA Cup Runde 1 (Hin): Cherno More Varna.

Es ist mal wieder soweit, englische Wochen sind angesagt. Und das heisst im Fall des VfB Stuttgart natürlich erste Runde im UEFA-Cup und eine weitere Tour in die osteuropäische Provinz gegen Cherno More Varna. Naja, okay es ging nach Sofia, da man in Varna kein UEFA-Cup-taugliches Stadion hatte.

UEFA Cup – Runde 1, Hinspiel:
Cherno More Varna – VfB Stuttgart 1:2 (1:0)

Zum Spiel selbst kann ich gar nicht so viel sagen, da ich es nur halb neben der Arbeit verfolgen konnte. Stuttgart begann dabei recht schwungvoll, ließ dann aber schon nach ca. einer Viertelstunde deutlich nach und überließ den Bulgaren mehr und mehr die Initiative, was dann kurz vor der Halbzeit in einem -wieder mal- durch Abwehrfehler begünstigten Gegentreffer gipfelte. Nach dem Seitenwechsel gurkte man sich dann weiterhin über weite Strecken durch das Spiel, konnte aber zumindest mit zunehmender Dauer das Spiel immer mehr an den Strafraum von Varna verlagern, ohne allerdings wirklich Torgefahr auszustrahlen. Bis dann in der 66. Minute doch mal etwas funktionierte und man die gegnerische Defensive selbst zu Fehlern zwang und somit der unter dem Strich verdiente Ausgleich durch Gomez fiel. Wenngleich es sicherlich mehr ein Tor des Willens, denn ein Tor der Spielstärke war.  Anschließend machte sich dann der konditionelle Vorteil ebenso wie ein gewisser qualitativer Unterschied immer deutlicher bemerkbar und so war es dann nur logisch, dass der VfB dann noch den Siegtreffer erzielen konnten und mit dem zusätzlichen Platz durch nicht mehr ganz so lauffreudige Bulgaren sogar einen spielerischen Höhepunkt setzen konnten.

Bemerkenswert ist dabei sicherlich (ganz abgesehen davon, dass die Bulgaren natürlich in HZ2 konditionell abbauten), dass der Umschwung mehr oder weniger Hand in Hand mit der Systemumstellung vom 3-4-2-1 auf eine Taktik mit 2 Stürmern ging. Das bestätigt mich dann doch ein wenig in meiner gestern getätigten Kurzanalyse, dass Gomez einfach jemanden braucht, der in der Spitze zusätzlich Abwehrspieler bindet, um die nötigen Freiräume zu bekommen.

Ohnehin Gomez. Das Thema liegt mir dann doch ein wenig am Herzen.
Sicherlich sind seine Auftritte bei der Europameisterschaft mit „glücklos“ noch relativ wohlwollend beschrieben. Dennoch ist das was sich an Häme und Kritik in den letzten Wochen innerhalb der Blogosphäre über ihm ergoß meiner Meinung nach völlig überzogen. Mittlerweile ist es ja schon Mode geworden, dass Gomez immer dann angeführt wird, wenn mal wieder ein Stürmer eine große Torchance vergibt. Das ist allerdings in meinen Augen nicht nur unfair, sondern widerspricht zudem den Fakten.

Betrachtet man nämlich seine Bilanz der bisherigen Saison, dann erkennt man schnell, dass es mit der immer wieder erwähnten Formkrise nicht so weit her sein kann: 2 Tore in vier Bundesligaspielen, 2 Tore in 2 Spielen der UEFA Cup-Qualifikation, 2 Tore in einer DFB-Pokal-Begegnung und heute nochmal 2 Tore im Hinspiel der ersten UEFA-Cup-Runde. Das macht summasummarum 8 Tore in 8 Vereinsspielen. Nun wahrlich keine Bilanz, die die derartige Häme gerechtfertigt. Aber die selektive Wahrnehmung ist halt immer die schönste…

Wenn man die zwei Kurzeinsätze im Nationaltrikot noch hinzurechnet, die sich insgesamt auf etwa 46 Minuten Einsatzzeit belaufen, käme man dann immerhin noch auf eine Bilanz von 8 Toren und einer Torvorlage in 10 Pflichtspielen – man zeige mir bitte einen Stürmer der ersten Liga, der derzeit eine bessere Quote aufweist! Naja, gut, Vedad Ibisevic vielleicht…

Womöglich berücksichtigt ja demnächst mal jemand die Fakten, wenn er meint wieder Mario Gomez als Beispiel für einen Chancentod zu nehmen. Aber dazu muss er wohl am Ende der Saison mindestens Torschützenkönig von Bundesliga und UEFA-Cup geworden sein, um sich wieder etwas mehr Kredit zu verschaffen…

Achja, Gomez ist übrigens erst 23 Jahre alt. Falls das jemand vergessen haben sollte und hat dennoch schon 41 Tore für den VfB Stuttgart auf seinem Konto.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Ballgefühl

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s