Life is hard. But so am I.

Le Blog, C'est Moi.

Le Blog, C'est moi.

Man glaubt es ja fast nicht, aber heute feiert dieses Blog tatsächlich schon sein einjähriges Jubiläum. Yeeha! Das muss natürlich ein wenig zelebriert werden – passenderweise mit dem 111. Eintrag auf diesem Blog.

Das Bloggen an sich ist definitiv eine spannende Geschichte, wobei für mich nicht nur das Schreiben (und die Lust am Meinungsexhibitionismus) dazu gehört, sondern ebenso das Stöbern in anderen Blogs. Denn mittlerweile sind Blogs durchaus zu einer meiner wichtigsten Informationsquellen geworden, sei es jetzt, wenn es um reine popkulturelle Themen geht, um sportliche Dinge oder auch um Politik und Gesellschaft. Natürlich findet man auch in Blogs oftmals nicht der Weisheit letzter Schluss, aber im vergangenen Jahr habe ich doch feststellen müssen, dass es durchaus eine nicht geringe Zahl an Bloggern gibt, die es schaffen Hintergründe aufzuzeigen, die von den „etablierten“ Medien scheinbar ignoriert werden.

Keine Frage, es gibt vermutlich noch viel mehr Blogs, die sich hauptsächlich mit irgendwelchen Nonsens-Clips befassen, oder nur der Lust am Hype frönen, um selbst möglichst viel Awareness zu bekommen. Aber diese Blogs muss man dann ja auch nicht lesen, wenn sie einem nicht gefallen. Das ist ja das Schöne am Internet – man kann sich gänzlich frei entscheiden, was man sich durchliest und was nicht.

Eine schöne, durchaus abwechslungsreiche Auswahl an wirklich lesenswerten Blogs finden sich in der Menüleiste am rechten Rand dieser Seite. Diese klappere ich denn auch, so ich online bin, mindestens einmal täglich ab. (Gut, ich könnte mir auch einen Feedreader einrichten – aber ich schau irgendwie lieber „persönlich“ vorbei). Ich kann jedem nur empfehlen, sich dort bei Gelegenheit mal durchzuklicken!

Aber in erster Linie sollen meine Leser natürlich auf meinem Blog verweilen. =)
Und ja, doch, ich bin recht zufrieden mit der rein statistischen Ausbeute, die ich mit diesem Blog bislang erreichen konnte. Denn vor ca. einer Woche konnte ich auf diesem Blog tatsächlich den 25.000 Besuch(er) verzeichnen – eine Zahl, auf die ich natürlich schon ein klitzekleines bisschen stolz bin. (Exakte Besuchszahl nach einem Jahr: 25.759)

Die stärkste Woche war dabei mit 749 Visits Kalenderwoche 17, Ende April, wohingegen der stärkste Monat, der jüngst abgelaufene August war, mit insgeamt 2.789 Besuchen war. Kurioserweise liegt der deutlich stärkste Einzeltag hingegen schon eine ganze Weile zurück und war der 23. Dezember 2007 mit fast schon aberwitzigen 160 Besuchen. Dies war aber wohl vor allem dem guten Ranking meiner Kritik zu „Der goldene Kompass“ in der Google Bildersuche geschuldet.
Erst in der vergangenen Woche erreichte der Blog mit 142 Besuchen am Montag wieder einmal ähnlich hohe Werte.

Nüchtern betrachtet allerdings, würde ich meine Stammleserschaft anhand der statistischen Daten, die WordPress so hergibt, dann aber auf ca. 20 Personen schätzen, die sich hier regelmäßig einfinden und scheinbar ernsthaft interessiert sind, an dem, was ich hier so von mir gebe.

Die kommentierende Stammleserschaft ist hingegen noch einen ganzen Schlag übersichtlicher, mit lediglich vier Menschen, die hier häufiger ihren Senf zu meinem dazu geben. Das positive daran: Ich kann diesen Leuten natürlich persönlich danken. Also: Danke bullion, mediensucht, TheRudi und Wann für das regelmäßige Kommentieren! =)
Insgesamt notiert die WordPress-Statistik im Übrigen 387 Kommentare bei 111 Posts – was abzüglich meiner eigenen Kommentare und diverse interner Trackbacks dann wohl auf ca. 130-150 Kommentare hinausläuft, die nicht von mir stammen.

Die fünf meistangeklickten (aber sicherlich nicht zwangsläufig meistgelesensten) Artikel lassen sich im Grunde in zwei Kategorien einteilen.
Zur ersten Kategorie -„Google-Bildersuche“- gehören dabei die Plätze 1, 3 und 5, die wohl aufgrund der verwendeten Grafiken für die meisten Besucher interessant waren und sind. Vor allem der Beitrag Reihenweise (2), in dem ich über diverse Serien zu Beginn der letzten TV-Season schrieb, scheint von gesteigertem Interesse zu sein, denn er dominiert das Zugriffsranking deutlich mit 3.407 Visits bis heute.

Die zweite Kategorie macht mich da natürlich schon etwas stolzer, denn auf den Plätzen 2 und 4 befinden sich zwei meiner drei Einträge zum Thema „Einreise in die USA“ und bei diesen habe ich zumindest eine begründete Hoffnung, dass sie auch wirklich gelesen werden – und die Informationen dann auch hilfreich sind für den Leser. (Soviel Selbstlob muss auch mal sein). Insgesamt kommen die drei Einträge zu diesem Themenkomplex jedenfalls auch schon auf gut dreieinhalb Tausend Zugriffe.

Die Hitliste der Suchbegriffe wird dennoch von Serientiteln und Schauspielerinnennamen geprägt – alleine schon weil die Einreisethemen meistens durch sehr unterschiedliche Begriffe und Begriffsketten gefunden werden. Das Einzige was hier etwas aus dem Rahmen fällt, sind die Suchen nach „Anleitung Bombe“ – die, zur Enttäuschung des Suchenden, auf diesen Beitrag verweisen. Sonderlich viele „witzige“ Suchbegriffe/-begriffskombination gibt es übrigens nicht auf diesem Blog. Scheinbar bin ich zu seriös… =)

Bei den Klicks werden die Top 5 hingegen ganz eindeutig von Links zum Thema Einreise dominiert, lediglich ein themenfremder Link konnte sich hier einschleichen – und zwar der zur wunderbare Seite  www.nichtlustig.de, der mit immerhin 155 Klicks auf Rang 2 liegt.

Soviel also zum statistischen Innenleben dieses Blogs. Da ich sowas immer sehr interessant finde, dachte ich, ich teile es mal kurz mit Euch. =)

Und jetzt seid ihr gerne dazu eingeladen, hier unten in den Kommentaren Glückwünsche, Beileidsbekundungen oder Jubelarien abzuladen. Natürlich bin ich auch immer offen für Verbesserungsvorschläge und konstruktive Kritik – ob ich es dann umsetzen werde, steht allerdings auf einem anderen Blatt… Nur keine falsche Scheu! Kommentare sind hier immer gerne gesehen. Noch ist der Blog schließlich so klein, dass ich mich selbst über inhaltsfreie Kommentare freue…

Achja, zu guter Letzt möchte ich auch nochmal auf mein persönliches Highlight des vergangenen Jahres hinweisen – mein Urlaub in Schottland. Den habe ich damals aus Zeitgründen leider gar nicht adäquat im Blog behandeln können, aber da Bilder nun mal am besten Eindrücke über Reiseziele vermitteln können, platziere ich hier einfach nochmal ganz dreist die von mir erstellten Tourvideos. Die sind mir nämlich (noch mal ganz unbescheiden) auch ziemlich gut gelungen. Finde ich. =)


Direktlink

Direktlink
PS: Heute um 14 Uhr nicht vergessen, ProSieben einzuschalten!

10 Kommentare

Eingeordnet unter Digi-Tales. Stories from the Blog.

10 Antworten zu “Life is hard. But so am I.

  1. Na dann lass dir mal ausführlich gratulieren! Deine Stammleserschaft hast du dir durch qualitative Einträge wirklich redlich verdient – wer braucht schon eine Laufleserschaft!?😉

    Zudem leite ich jeden, der mich bzgl. USA-Einreise fragt natürlich auf dein Blog weiter. Qualität zahlt sich am Ende immer aus!

    Dann mach mal weiter so. Ich freue mich auf weitere Reiseberichte und natürlich ganz besonders auf die ultimativen Serienguides!🙂

  2. Auch von mir: Herzlichen Glückwunsch!

  3. Hey, herzlichen Glückwunsch zum Einjährigen! Bei mir steht der Termin auch im nächsten Monat an und die Zahlen dürften ähnlich aussehen, auch wenn es inhaltliche Unterschiede gibt. Mach Du auf jeden Fall weiter so! Wäre schön, wenn wir uns Anfang November in Kölle träfen …😉

    p.s.: Jetzt fehlt noch Wann!😀

  4. tststs

    Meinen Gluckwunsch zum Einjährigen!!!

  5. @bullion

    Vielen Dank für die Blumen! Das geht natürlich runter wie Öl. =)
    Ob ich so bald nochmal einen Reisebericht schreiben werde, kann ich noch nicht versprechen, aber ich hoffe natürlich dass es bald mal wieder der Fall sein wird (alleine schon aus Eigeninteresse… =)).
    Merci beaucoup natürlich auch für die Weitergabe des Links zu den Einreiseposts! Hab schon Deine Verlinkung im Cinefacts-Forum bemerkt. =)

    @Rudi & tststs
    Danke Euch für die Glückwünsche und das regelmäßige Vorbeischauen!

    @mediensucht
    Auch Dir natürlich Danke! Im November werde ich auf jedenfall mit von der Partie sein. Für die Subways werde ich diese Woche Karten holen und auch beim REX-Marathon werde ich definitiv dabei sein. Nur Millencollin werde ich mir vermutlich eher sparen.
    Wollte Dich ohnehin noch kontaktieren, ob Du ne Übernachtungsmöglichkeit benötigst!? Die „Casa Hirngabel“ wird selbstverständlich für Dich geöffnet sein. =)

    PS: Wann kommentiert nur, wenn’s um Musik geht.😉

  6. Uiii… 1 Jahr bloggen. Wow Respekt. Das habe ich noch nie geschafft. Ganz ehrlich, da muss man ganz schön Ausdauer haben.

    Also auf ein weiteres Jahr.

    Viele Grüße, jens

  7. @ hirngabel
    Schön zu hören/lesen! Und nochmals danke für’s Angebot! Da müssen wir in Kölle mal ein ernstes Wörtchen reden – so unter Bloggern!:mrgreen:

  8. @mediensucht
    Meinst du mit „ernstes“ „kühles“, mit „Wörtchen“ „Bierchen“ und mit „reden“ „trinken“? Dann: Count me in! =)

    Ansonsten hast Du noch Post von mir bekommen bzgl. Übernachtung.

    @jens
    Na, mal schauen, wie lange ich es noch aushalte. =) Sieht aber ganz gut aus. Und es gibt ja viele, die das schon viel, viel länger durchziehen. Aber danke für Deinen Respekt.😉

  9. @ hirngabel

    Meinst du mit “ernstes” “kühles”, mit “Wörtchen” “Bierchen” und mit “reden” “trinken”?

    Du hast es erfasst! So lange es kein dünnes Kölsch ist …:mrgreen:

    Mail wird noch beantwortet!

  10. Pah, Banause!
    Als wenn Du Dich nicht jedesmal gefreut hättest, wenn ich mal wieder ein paar leckere Flaschen kühles Reissdorf-Kölsch dabei hatte…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s