Hirngabels ultimativer Serienguide zur Season 07/08 – Comedy: Chuck.

In dieser Rubrik gebe ich meine Eindrücke zu den Serien wider, die ich im vergangenen Jahr geschaut habe. Die eine oder andere Serie(nstaffel) kann dabei auch zu früheren TV-Seasons gehören. Man kann aus der Reihenfolge der Auflistung, so man denn möchte, eine aufsteigende Positionierung in meiner Gunst ablesen – allerdings ist diese eher von der Tagesform abhängig und daher habe ich denn auch auf eine konkrete Nummerierung verzichtet.

Bisher besprochene Serien:

Back to you
Welcome to the Captain

Samantha Who?
Aliens in America

The Simpsons
Scrubs

My Boys
Reaper

The Big Bang Theory
IT Crowd

My Name Is Earl
Californication

30 Rock
How I Met Your Mother

Pushing Daisies

=====================================================

 

Chuck

 

 

 

Der zweite der beiden, für mich, alles überragenden Neustarts der abgelaufenen Season 07/08, ist der Action-Comedy-Hybrid Chuck, der im Grunde alles hat, was einen richtigen Hit ausmachen sollte – einzig die überragenden Quoten bleiben für NBC leider aus. Chuck schwebte Woche für Woche in lediglich soliden Quotensphären bei ca. 7-8 Mio. Zuschauern, dies aber immerhin sehr verlässlich und stabil, ohne größere Schwankungen nach oben oder unten. Doch worum geht es?

Hauptfigur ist, wie kaum anders zu erwarten ein Chuck (Bartowski), ein klassischer Vetreter der Generation Y, der sich seine Brötchen im IT-Service eines Elektrogroßhandels verdient, ohne dass er große Ambitionen hegt, in seinem Leben etwas zu bewegen – bis ihm eines Tages sein ehemaliger Kommilitone Bryce Larkin eine Email zusendet, in der sämtliche Geheimnisse von CIA und NSA kodiert sind. Beim Anschauen des Anhangs der Mail werden all diese Geheimnisse in Chucks Unterbewusstsein eingespeist. Ärgerlich für die beiden Geheimdienste, wird Chuck doch dadurch zum alleinigen Träger sämtlicher Geheimdienstinformationen der USA – Bryce hatte vor dem Versenden dieser Informationen nämlich das gemeinsame Computerzentrum komplett zerstört. Dies macht Chuck also zum begehrtesten Menschen von CIA und NSA und muss beiden fortan als „Schnittstelle“ zur Verfügung stehen, um Terroranschläge, Attentate und organisierte Kriminalität zu verfolgen, während er als Tarnung nebenbei sein gewöhnliches Leben beibehalten muss. Klingt erst einmal recht unglaubwürdig – aber wenn man sich auf die sehr SciFi-lastige Grundkonstellation einlässt, dann funktioniert das absolut gut.

 

Während sich aus der Geheimdiensttätigkeit Chucks also vor allem die Actionkomponente in die Serie zieht, birgt der Widerspruch zu seinem normalen Leben als eher antriebsloser Slacker einiges an komödiantischem Potential – ein Spagat, der der Serie immer wieder aufs Neue hervorragend gelingt. Gerade auch im späteren Verlauf dieser Season, in der die Serie zunehmend dramatische Wendungen nimmt, wie z.B. in der Beziehung zu Chucks Aufpasserin von der CIA und seinen emotionalen Zwiespalten.

 

Auch hier muss man wieder sagen, dass ein guter Cast der Schlüssel zu einer klasse Serie ist, denn auch bei Chuck passen die einzelnen Figuren wieder maßgeschneidert zu den jeweiligen Darstellern. Angefangen bei Hauptdarsteller Zachary Levy, der den Geheimagenten wider Willen perfekt mimt, über den wunderbaren Adam Baldwin als Major John Casey bis hin zu Joshua Gomez als geeky Sidekick Morgan Grimes. Und Yvonne Strahovski natürlich nicht zu vergessen, die durchaus mehr als ein Eyecandy ist.

 

Wer also denkt, dass sich das Konzept eines Losers, der sich ungewollt als Held beweisen muss, höchstens für eine begrenzte Laufzeit wie z.B. einen Kinofilm trägt, der wird hier eines Besseren belehrt. Denn nicht, dass Chuck einfach nur sein Niveau halten könnte – nein, durch eine hervorragende Figurenzeichnung, speziell auch in den Nebenrollen, ein brillantes Gefühl für Timing in Sachen Regie und auch ein ausgezeichnetes Musikverständnis seitens der Macher, schafft es die Serie mit der Zeit immer besser zu werden und so gut wie gar keine Hänger über sämtliche dreizehn, jeweils 45 Minuten dauernden Episoden hat.

Für mich DER Hit dieser TV-Season, die erfreulicherweise trotz der nur mittelmäßigen Quoten jetzt schon eine komplette Order für die zweite Staffel bekommen hat.

 

Auch auf dem deutschen TV-Markt sollte diese Serie bei entsprechender Platzierung und adäquater Werbekampagne eigentlich hervorragend funktionieren. Denn die Mischung ist einfach bestechend – hoffen wir also, dass ProSieben, die sich auch die Rechte dieser Serie gesichert haben, diese Serie vernünftig platziert und damit dann auch das entsprechende Publikum erreicht. Verdient hätte es die Serie allemal.

 

Wohl keine Frage, dass hier meine absolut dringende Sehempfehlung ausgesprochen sei!

 

10 von 10 begeisterten Gabeln

 

 

PS: Eigentlich steht ja nun der Teil mit den Serien aus dem Bereich „Drama“ an. Ich kann noch nichts versprechen, da ja nun auch wieder die neue Season anfängt, aber falls Interesse besteht, werde mal schauen, was sich einrichten lässt…

8 Kommentare

Eingeordnet unter Serientäter

8 Antworten zu “Hirngabels ultimativer Serienguide zur Season 07/08 – Comedy: Chuck.

  1. Wie schafft man es eigentlich so dermaßen viele Serien zu sehen? Du hast ja fast alles gesehen, was im US-TV läuft – ich bin perplex.

  2. Im Grunde ganz einfach: Nahezu völliger Verzicht auf Kino und Filme von DVD, sowie kaum reguläres abendliches TV-Programm – abgesehen von Sportübertragungen und der einen oder anderen interessanten Produktion. Aber die sind ja ohnehin eher rar gesät.
    Damit kommt man dann schon in der Regel auf ca. 4-8 Serienepisoden an einem normalen Abend – je nach Dauer.

    Außerdem nutze ich natürlich ganz gerne meinen Laptop, wenn ich mal wieder unterwegs mit Bus und Bahn bin, was in der Regel alle zwei Wochen passiert (und dann meistens etwa 3 Stunden Serien entspricht).

    Soo schlimm ist es also nun auch wieder nicht. Zumal ja in dieser Season noch der Autorenstreik zu oftmals reduzierter Folgenzahl geführt hat, sowie einem langen Zeitraum, wo man alte Sachen nachholen konnte.

    Also im Grunde eigentlich auch wieder nicht so dramatisch. Vor allem, wenn ich sehe was Du alles noch so an Filmen siehst neben den Serien. =)

    Zugegeben… ich habe in Sachen Serienüberblick gerade mal gut die Hälfte geschafft… *hust*

  3. Guter und erwarteter Abschluss der Kategorie! Ich sehe zwar PD knapp vor Chuck, ansonsten gehen wir aber ziemlich konform. Falls Du die zweite Kategorie auch noch hinbekommst, würde ich mich natürlich freuen, auch wenn ich genau weiß, was für Arbeit das macht. Deshalb beschränke ich mich momentan auf die tröpfchenweisen Empfehlungen. Vielleicht reichts ja irgendwann mal für eine Einordnung. Von mir erstmal „Daumen hoch“ für diesen Überblick!

  4. Danke für das Lob!

    Naja, letzten Endes ist die genaue Platzierung dann doch ziemlich wurscht. Habe ja auch extra in das Kolumnen-Intro geschrieben, dass man aus der Reihenfolge der Postings eine Rangliste rauslesen kann – aber eben nicht muss.

    Ist definitiv ein recht großer Aufwand, die Texte zu schreiben – das Verfassen dauert fast länger als das Anschauen. =) Aber gut, für meine Leser mach ich das doch gerne – auch wenn der Umfang der „Drama“-Serien sicherlich etwas abnehmen wird. Die neue Season hat schließlich auch schon begonnen.

  5. Da kann ich dir wieder nur zustimmen. Einfach eine superunterhaltsame Serie mit tollen Darstellern. Natürlich hätte ich der Show erst einmal „nur“ 9 Punkte gegeben, aber wir wissen ja wie das so ist mit den Punktewertungen…😉

  6. Pingback: Hirngabels ultimativer Serienguide zur Season 07/08 - Drama: Breaking Bad / Burn Notice / Damages. « Hirngabel

  7. Pingback: Hirngabels ultimativer Serienguide zur Season 07/08 - Drama: Gossip Girl / Heroes / House, MD. « Hirngabel

  8. Pingback: Damit eins mal ganz klar ist. « Hirngabel

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s