Das Ohrgäbelchen #01: Eugene McGuiness.

Direktlink

Titel: Monsters under the bed
Künstler: Eugene McGuinness
Album: The Early Learnings of Eugene McGuinness
Highlights: High Score, Bold Street, Monsters under the bed
Referenzen: The Shins, Badly Drawn Boy, Rufus Wainwright
Hörproben: http://www.myspace.com/eugenemcguinness85
Notizen: Mit 28 Minuten und 8 Tracks leider nur sehr kurz, aber als Debütalbum eines 22jährigen wirklich klasse.

Kaufen

Advertisements

6 Kommentare

Eingeordnet unter Daumenkino, Hast du Töne!?

6 Antworten zu “Das Ohrgäbelchen #01: Eugene McGuiness.

  1. Schöne neue Rubrik! Da kommen wohl noch mehr Musiktipps? Bin gespannt! Eugene klingt schon mal gut – sehr eingängig!

  2. Wann

    Ja, ist ganz nett. Kennst Du Sport? http://www.myspace.com/diegruppesport
    Das könnte etwas für Dich sein.

  3. @Wann
    „ganz nett“… Pff… =)
    Danke für den Tipp. Gefällt auf jeden Fall. Hat mich spontan an Kante erinnert.

    @medi
    Danke! War auch mal überfällig, dass hier mehr Musik rein kommt. Und da ich ausführliche Albenrezensionen eher nicht so mag, versuch ichs mal mit so einer Kurzvariante. Wird auf alle Fälle noch den einen oder anderen Tipp geben. =)

  4. Wann

    Huch, hier klappt ja das verlinken. Da sollte sich Kino.de mal was abschauen. Dann kann man hier ja ein paar Empfehlungen einstreuen, so dass Du nicht alles zum Jahresende nachholen musst. 😉
    My Brightest Diamond – http://www.lastfm.de/music/My+Brightest+Diamond/_/Something+Of+An+End?autostart
    I AM KLOOT – http://www.myspace.com/iamklootmusic
    Phosphorescent – http://www.myspace.com/phosphorescent

    PS. Habe bei Kino.de eine Antwort zu Kops geschrieben.

  5. RE: Verlinkung
    Ja, die wunderbare Welt des Internets. =)

    RE: Musik
    Musik ist nicht Film, da muss ich am Ende des Jahres nicht wirklich so extrem viel nachholen. Zumindest hab ich da nicht das Bedürfnis. =)
    „I am Kloot“ sind mir natürlich bekannt, und das neue, mittlerweile fünfte (?) Album „Moolah Rouge“ ist durchaus auch ein Anwärter für diese Rubrik hier. Muss ich nur noch a bisserl intensiver hören

    Die anderen beiden Bands werde ich mir heut abend dann mal zu Gemüte führen. Merci!

    RE: Kops
    Gelesen und schamvoll festgestellt, dass Du natürlich Recht hast.

  6. Kurzes Feedback, Wann:

    Phosphorescent klingt ganz nett. Da werde ich sicher nochmal genauer reinhören.

    My Brightest Diamond ist mir ne Kante zu… sphärisch und zu … björkig. Sagt mir nur bedingt zu. Da muss ich dann glaub ich schon in der entsprechenden Stimmung sein, um das gut hören zu können.

    Dennoch natürlich Danke vielmals. Tipps sind ja immer gerne gesehen. =)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s