Datenhandel 2.0

Wie ja einige von Euch wissen, habe ich mich bisher immer verweigert, mich in den sozialen Fleischwolf StudiVZ reinzuschmeissen, obwohl das alles dort so supidupi ist und man total gut mit total vielen Leuten in Kontakt kommt.

Im wesentlichen hat das 2 Gründe:
1) Habe ich keine große Lust, mich auch noch in diese Seite des Netzes zu stürzen und dadurch noch mehr Online-Zeit zu verbraten.
2) Gibt es gewisse Sachen was Umgang mit Datenschutz und Verhalten der Macher hinter der ganzen Seite, die mich, sagen wir mal, irritieren.

Und zu zweitem Punkt hat Don in der blogbar -mal wieder- einige Sachen aufgedeckt, die im Zusammenhang mit den neuen AGBs stehen und die sollten wirklich mal ernst genommen werden.
Wem das „egal“ ist, dass das StudiVZ auf Dauer alle Daten behalten wird, auch wenn man sich irgendwann mal doch vielleicht eher abmelden will, weil einem Gruppen wie „Ich glühe härter vor als Du säufst“ nicht mehr so richtig seriös erscheinen (ich sage mal nur „Bewerbungen“), der sollte zumindest bitte auf den Hinweis achten, dass diese AGB bei „einfach nur bestätigen“ einen Freibrief für das Zubombardieren mit Werbung auf allen eingetragenen Kanälen (Post, Email, Messenger, Telefon, Handy, etc.) gibt. Allerdings kann man diesen Aspekt zumindest rückgängig machen, innerhalb des eigenen Profils – wenn man es weiß. Nehme nämlich mal nicht an, dass jeder die neuen AGB genau durchlesen wird.

Also tut Euch den Gefallen und folgt dem Link (und beachtet auch die dort verlinkten Texte, um mal einen weiteren Einblick zu bekommen).

Nur zur Vorwarnung: Der Autor schreibt in seinem Blog sehr polemisch. Das muss man nicht unbedingt mögen, aber an den Inhalten ändert es letztlich recht wenig, daher sollte man sich dennoch da durchlesen.

-UPDATE- 

Wer das ganze einen Tick neutraler lesen möchte, dem sei dann noch die Meldung auf Heise ans Herz gelegt. Wo vor allem der vorletzte Absatz recht aufschlussreich sein dürfte.
Je mehr man sich dazu so durch die Netzwelt klickt, umso mehr muss man sich eigentlich fragen, warum so viele Leute dieses Portal so bedenkenlos nutzen…

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Digi-Tales. Stories from the Blog., Menace to Reality

Eine Antwort zu “Datenhandel 2.0

  1. Pass bloß auf, mein Lieber, dass Du nicht verklagt wirst! 😀 Willst ja nur Journalist des Jahres werden! :mrgreen:

    Kannst übrigens beruhigt sein, es gibt noch mehr NichtstudiVZmitglieder!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s