Angezogen! Das wird LE-GEN-DÄR.

Endlich hat sich mit ProSieben nun ein deutscher Sender gefunden, der die wunderbare Comedy-Serie How I Met Your Mother, in der es -wie der Titel unschwer vermuten lässt- grob darum geht, wie Protagonist Ted Mosby seinen Kindern davon erzählt, wie er deren Mutter kennen gelernt hat.

Im Großen und Ganzen ist HIMYM eine relativ klassische Sitcom um 5 Freunde in New York (ja, Friends-Parallelen durchaus vorhanden). Warum ich die Serie so mag, habe ich an anderer Stelle hier im Blog schon einmal beschrieben.

Nun wirft diese Nachricht vor allem zwei Fragen auf, die unter Serienjunkies schon heiss diskutiert werden:
1) Kann diese Serie synchronisiert überhaupt funktionieren?
2) Und warum musste es ausgerechnet der Absetzsender ProSieben sein?

Antworten wir mal auf Frage 2 zuerst, denn die scheint mir einfacher zu sein.
Schon nachdem ich vorletztes Jahr die ersten Folgen von HIMYM sah, war mir eigentlich direkt klar, dass diese Serie im Grunde nur ins Profil von ProSieben oder aber Kabel1 passen würde. Evtl. hätte ich mir noch ein Erscheinen im Nachmittagsprogramm von RTL2 vorstellen können, aber dass will ich -trotz jüngster Qualitätsoffensive mit dem Ausstrahlen von HEROES und dem Kauf von weiteren Hochkarätern– der Serie eigentlich nicht wünschen. Da die anderen beiden Sender zur selben Familie gehören, liegt es also nahe, dass erstmal ProSieben die Rechte kauft (um sie hinten raus immer noch nach „unten“ abtreten zu können). Denn wenn ein Sender US-Sitcoms im Profil auszuweisen hat, dann ist es natürlich ProSieben, die über Jahre schon zahlreiche Vertreter dieses Genres im Programm hatten.
Laut offizieller Meldung ist ein Start im Sommer 2008 anvisiert, als Sendeplatz wird über den Samstagmittag-Slot spekuliert. Dies würde natürlich absolut in das Umfeld von SCRUBS, MALCOLM MITTENDRIN und Co. passen, wenngleich ich mir zumindest erhoffen würde, dass -wenn der Mystery-Montag mal wieder gefloppt ist oder der Dienstag mal wieder frei wird- vielleicht auch mal wieder ein Primetime-Platz für eine US-Comedy-Serie drin ist. RTL hatte dies ja mal für den gerade in seinen letzten Atemzügen liegenden Herbst 2007 angekündigt, indem sie dort die mindestens genauso wunderbare Comedy MY NAME IS EARL auf einen Primetime-Slot setzen wollten, doch dies ist ja schon wieder auf ’08 verschoben worden und mit der Ankündigung verknüpft worden, dass die Serie Freitags nachts um 23.30 Uhr verheizt ausgestrahlt wird. Also ein Termin, an dem die Zielgruppe garantiert etwas besseres zu tun hat, als vor dem Fernseher zu sitzen…
Aber bevor ich nun abschweife: ProSieben ist rein vom Programmprofil der absolut passende Sender für HIMYM. Die Frage ist halt wie er mit der Serie umgeht und wie erfolgreich die Show werden kann, was dann wiederum auch unweigerlich mit der anderen Frage verknüpft ist, die ich oben gestellt habe, und zwar die Frage der Synchronisierung.

Hier kann ich im Grunde nur mit einem klaren JEIN antworten (alleine schon weil ich am Freitag „Fettes Brot“ sehen werde… =)).
Die Stärke von How I Met Your Mother ist neben den konsequent angelegten Figuren und den toll auserzählten Geschichten vor allem der Wortwitz, der sich immer wieder in vielen wunderbar pointierten Dialogen, Wortspielen und auch einigen Catchphrases zeigt. Wenn dies aber alles übersetzt wird, kann die Stärke sehr schnell zur Schwäche werden.
Denn die Synchro muss hier einiges leisten, um den wunderbaren Wortwitz elegant ins Deutsche rüberzubringen. Einerseits habe ich da meine Zweifel dran, ob wirklich viel Aufwand in die Synchronisation einer Serie gesteckt wird, die am Samstag mittag gesendet wird (und Aufwand ist hier wirklich nötig), und andererseits ist gerade bei englischen Wortspielen oftmals die große Schwierigkeit dies in die deutsche Sprache hinüberzubringen. Ich schätze die vielen Möglichkeiten der deutschen Sprache zwar sehr, aber sie ist halt oftmals auch relativ umständlich und nicht so griffig, wie die Englische. Daher kann ich leider eine gewisse Skepsis nicht verhehlen, was die Herausforderung angeht, den Charme und den „Drive“ der Serie in die synchronisierte Version zu übertragen. Das hat dann auch weniger mit einem elitären „Serien muss man im Original gucken“-Gehabe zu tun, sondern eben schlicht und ergreifend mit dem zuvor angesprochenen Grund.

Dennoch überwiegt trotz der Zweifel ob ProSieben der Serie mehr als 3 Folgen gibt und trotz der Skepsis gegenüber einer deutschen Übersetzung doch ganz eindeutig die Freude darüber, dass die Serie es endlich auch ins deutsche TV schaffen wird. Denn, wenn man eine vernünftige Synchro hinbekommen und der Serie evtl. sogar einen prominenten Sendeplatz einräumen würde, dann bin ich überzeugt davon, dass HIMYM durchaus das Potential hätte, zu einem kleinen Quotenknaller mutieren zu können, da die Themen einfach eine breite Masse ansprechen und die Figuren zudem äußerst sympathisch sind.

Quelle

Nachtrag, 31. Juli: ProSieben hat nun endlich einen Starttermin verlautbaren lassen – und so wird die erste Folge von HOW I MET YOUR MOTHER tatsächlich Samstag nachmittags, ab dem 13. September um 14.10 Uhr zu sehen sein. Den Termin sollte man auf jeden Fall vormerken!

5 Kommentare

Eingeordnet unter Serientäter, Television Madness

5 Antworten zu “Angezogen! Das wird LE-GEN-DÄR.

  1. Na da bin ich ja mal gespannt. Kann mir gar keine deutsche Version vorstellen. Dennoch hoffe ich, dass man sich mit der Synchro mehr Mühe gibt, als bei „Friends“. So die „Seinfeld“-Richtung wäre gut. Aber die Serie hat Pro7 ja auch hierzulande getötet…

  2. Nach Pushing Daisies nun also auch HIMYM bei Pro7. Ich habe ein ähnlich zwiegespaltenes Gefühl wie Du …😕

  3. Wie gesagt, ich kann mir derzeit auch eine deutsche Sprachversion nur äußerst schwer vorstellen und sie wird für mich als OV-Gucker unter Garantie ernüchternd (weil es das eigentlich immer ist, wenn man eine Serie im Original begonnen hat). Die Frage ist hat wie das Endergebnis auf die Leute wirken wird, die das Original nicht kennen. Und das hat ja z.B. für Friends durchaus auch funktioniert, wovon ich beinahe ausschließlich die deutsche Synchro kenne, mit der man zufrieden sein kann… Hoffen wir einfach mal darauf, dass vielleicht die gleichen Synchro-Leute wie bei den Gilmore Girls ran dürfen, die dort ja auch ziemlich exzellente Arbeit geleistet haben.

    Was nun ProSieben angeht, so sind wir uns da als Seriengucker sicherlich einig, dass hier Skepsis oberstes Gebot ist, bei der Programmgestaltungspolitik des Senders in den vergangenen Jahren. Aber ich bin ja jemand, der gerne an das Gute im Menschen (oder im Programmplaner) glauben möchte, von daher möchte ich das ungern schon im Vorhinein zum Scheitern verurteilen (das machen auf serienjunkies.de schon genug). Die Serienkäufe, sowohl bei Pro7 als auch bei RTL II (u.a. Dexter und Californication), gehen grundsätzlich absolut in die richtige Richtung und warum soll das nicht auch funktionieren?

    Man kann einfach nur hoffen, dass sich Pro7 endlich mal mehr Zeit nimmt beim Aufbau solcher Serien und Geduld mit ihnen hat, falls es zu Beginn nicht wie erhofft laufen sollte. Nicht immer dieses Prinzip „Wir schmeissen im Laufe von zwei Monaten 10 neue Serien an die Wand und hoffen einfach mal dass irgendwas kleben bleibt“.

  4. Habe HIMYM leider bis jetzt nur ausschnitthaft gesehen, aber es macht Lust auf mehr. Spätestens auf PRO 7 wird’s geguckt und wenn die Synchro schlecht ist, im Original. Schön wäre auch eine Ausstrahlung von „Chuck“ im deutschen TV.
    Lieber Hirngabel, habe unter Deinen ganzen Serien-Beiträgen „Dr. House“ nicht gefunden – naja, habe ich bestimmt übersehen :O).

  5. Hallihallo!

    Na, da solltest Du Dir aber mal von Deinem Bruder flugs die Staffeln von HIMYM geben lassen. Ich kann mir nämlich beim besten Willen nicht vorstellen, dass diese Serie in der deutschen Synchro auch nur annähernd so gut funktioniert. Sie wird sicherlich nicht komplett versaut (dazu ist die Serie an sich stark genug und die deutsche Synchro-Industrie eigentlich auch gut genug), aber es ist nur schwer vorstellbar, dass die Qualität des Wortwitzes dieser Serie wirklich adäquat rübergebracht wird. Allein schon weil Englisch einfach die „knackigere“ Sprache ist.
    Aber schauen wir mal, wie es auf Pro7 ankommen wird.

    CHUCK wäre definitiv was fürs deutsche TV. Die könnte ich mir z.B. bei RTL eigentlich sehr gut vorstellen. Mal schauen, ob ein deutscher Sender demnächst mal zuschlägt.

    Nein, Du hast definitiv nichts übersehen, als Du auf der Suche nach HOUSE warst. Bis dato habe ich nicht wirklich einen Grund gesehen, mich ausführlicher dieser Serie zu widmen – schließlich ist das ohnehin schon die in Deutschland am besten laufende Serie. Da brauch ich nicht auch noch zusätzlich Werbung machen. =) Wird aber sicherlich demnächst Erwähnung finden, wenn ich meinen ultimativen Serienüberblick posten werde – so ich ihn denn mal irgendwann fertig gestellt bekomme… Da wird HOUSE jedenfalls sein Plätzchen unter den Top5 im Drama-Bereich finden!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s